Wirtschaftsmotor Region Aachen

Ein Produkt des Industrie-Dialogs Region Aachen

JETZT NEWS-SERVICE EINRICHTEN

und keine Neuigkeiten mehr verpassen!

Immer das passende Angebot
Hier finden Sie alle Angebote der Wirtschaftsförderer in der Region Aachen auf einen Blick. Ob Förderung und Finanzierung, Fachkräfte, Netzwerkveranstaltungen oder Ansprechpartner in den Hochschulen über die Suchfunktion gelangen Sie mit wenigen Klicks zu Ihrem Ansprechpartner in den Einrichtungen der Wirtschaftsförderung vor Ort. Finden Sie hier die Unterstützung, damit Sie Ihre Innovationen in der Region Aachen umsetzen können. Wählen Sie unten Ihre Region, Ihren Unternehmenstyp und das Thema, zu dem Sie Informationen suchen.
    Region
    Thema
    Unternehmenstyp

Testbeitrag

Dies ist ein Testbeitrag.

CHECK IN Aachen – Der Tag der offenen Unternehmen

Sie wollen Ihr Unternehmen frühzeitig gegen Fachkräftemangel wappnen? Sie suchen engagierten und interessierten Nachwuchs für Ihren Betrieb? Dann könnte CHECK IN wie für Sie gemacht sein.
CHECK IN hilft Ihrem Unternehmen, geeigneten, engagierten und interessierten Nachwuchs für sich zu gewinnen. Die Verbindung von Berufsfelderkundung für Schülerinnen und Schüler und der Nachwuchsgewinnung stellt die Stärke von CHECK IN dar.

UnternehmerTREFF am Indemann

Mit den Vortragsthemen „Kreativität im Unternehmen“ und „Die Intelligenz der Gruppe nutzen“ führt die Wirtschaftsförderung Düren die Veranstaltungsreihe „UnternehmerTREFF am Indemann“ auch 2016 im Restaurant Am Indemann 1, Inden, weiter.

Aktionstag der Wirtschaft

Die Idee „Aktionstag der Wirtschaft“ ist ebenso einfach wie genial: Unternehmen aus der Region stellen für einen Tag mindestens einen Mitarbeiter frei, um konkrete Projekte für und mit einer gemeinnützigen Einrichtung ihrer Wahl zu realisieren. Geld ist Nebensache – vielmehr sind Ressourcen wie Zeit, Wissen, Kompetenz, Kontakte, Logistik,etc. gefragt. Ein Tag wird zum Sinnbild für Begegnung, Aktion, Anerkennung, Zusammenhalt und Freude.

Digitale Zukunft in Europa – Was bringt der Digitale Binnenmarkt den Unternehmen?

Die Schaffung des Digitalen Binnenmarktes ist ein zentrales Ziel der Europäischen Kommission. Im Mai 2015 hat die Europäische Kommission dazu einen ambitionierten Plan mit 16 Einzelinitiativen vorgelegt, der Wirtschaftswachstum und neue Arbeitsplätze fördern sowie die globale Wettbewerbsfähigkeit Europas sichern soll.

Was wird sich durch den Digitalen Binnenmarkt ändern und welche konkreten Auswirkungen hat das auf Ihre digitalen Unternehmensaktivitäten in der Region? Welche Beispiele gibt es, wie Herausforderungen des digitalen Markts gut gelöst werden? Was wird an den Regelungen des Digitalen Binnenmarkts kritisiert?

Informieren Sie sich und steigen Sie in die Diskussion ein. Die Veranstaltungspartner Wirtschaftsförderung der Stadt Aachen, EUROPE DIRECT Informationsbüro Aachen, Bundesverband IT-Mittelstand, Gründerregion Aachen, Handwerkskammer Aachen und IHK Aachen laden Sie herzlich zu einer kostenfreien Informationsveranstaltung ein – zugleich Auftakt der neuen Veranstaltungsreihe der Wirtschaftsförderung „Aachen Digital“.

Wann und Wo:
Donnerstag den 12. Mai 2016 von 8:00 – 10:00 Uhr
Nadelfabrik, Reichsweg 30, 52068 Aachen (Seminarraum II)

Themen und Referenten:
Überblick zur EU-Strategie für den Digitalen Binnenmarkt
Milon Gupta, Strategie-Experte und Mitglied im Rednerdienst Team Europe der Europäischen Kommission
1) Der Digitale Binnenmarkt: Handlungsspielraum für die Wirtschaft von Morgen!
Stefanie Pick, Verbandsreferentin Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi)
2) Grenzüberschreitender eCommerce
Michael Keukert, Vorstand Onlinemarketing, AIXhibit AG Aachen
3) Online-Streitbeilegungsverordnung (ODR-Verordnung): Informationspflicht für Online-Händler zur OS-Plattform
Lea Leuchter, Rechtsanwältin, DH&K Rechtsanwälte und Steuerberater Aachen
4) Datenschutz im Digitalen Binnenmarkt im Vergleich EU und USA
Referenten-Diskussion nach kurzer Einführung von Milon Gupta

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine formlose Anmeldung per E-Mail an: europedirect.at.mail.aachen.de bis zum 5. Mai 2016.

Schutz von Ideen in einer digitalen Welt – eine Veranstaltung zum Welttag des Geistigen Eigentums

Der digitale Wandel betrifft jeden und verändert die Art und Weise wie Unternehmen ihre Ideen und Geschäftsmodelle entwickeln. Aber welche Chancen und Risiken ergeben sich dadurch für den Schutz dieser Ideen und Ihres Unternehmens? Am „Welttag des geistigen Eigentums“, Dienstag, den 26. April, haben wir uns daher der Digitalisierung im Kontext der Schutzrechte gewidmet.

Welche Gefahren bestehen durch Wirtschaftsspionage, worauf zielen Angreifer ab und wie sichern Sie Ihre Unternehmensdaten gegen den Zugriff Dritter? Diese Fragen werden im ersten Vortrag behandelt. Zur Sicherung Ihres Know-hows wird ergänzend die patentrechtliche Sicherung Ihrer digitalen Produkte aufgezeigt. Abgerundet werden die beiden Beiträge durch einen Vortrag zum Thema, wie weltweit IT-Sicherheitslücken aufgedeckt und behoben werden können.

Im Anschluss an die Fachvorträge wird Ihnen im „Patent-Duell“ unterhaltsam Wissenswertes und Kurioses rund um das Thema Patente vorgestellt.

Wir laden Sie ganz herzlich zu dieser kostenfreien Veranstaltung von AGIT mbH, Patent- und Normenzentrum der RWTH Aachen und der Technik-Agentur Euskirchen ein.

„Wenn´s passt dann passt´s!“- Finde Unternehmen aus der Region, die so ticken wie Du!

Veranstaltung für Studentinnen der Ingenieurswissenschaften, Berufseinsteigerinnen oder berufserfahrene Ingenieurinnen

Vor dem Berufseinstieg stellen sich Dir viele Fragen: Welche Unternehmen gibt es in der Region? Passen die zu mir? Wie kann mein Karriereweg dort aussehen? Und wie flexibel sind die Unternehmen, wenn es z.B. um Work-Life-Balance geht?
In ungezwungener Atmosphäre hast Du die Möglichkeit, VertreterInnen regionaler Unternehmen kennenzulernen und ihnen gezielt Fragen zu stellen. Die Unternehmen informieren über ihre Arbeitsbereiche, formulieren ihre Erwartungen an BewerberInnen und erfahren im direkten Austausch, worauf es weiblichen Nachwuchskräften bei der Arbeitgeberwahl ankommt.
19.04.2016, 18:00 – 20:00 Uhr, in der FH Aachen, Eupener Str. 70, 52066 Aachen.

Nutze die Chance und lerne drei spannende Unternehmen aus der Region kennen:

EXAPT Systemtechnik GmbH / www.exapt.de
Dialego AG / www.dialego.de
CSB-System AG / csb.com.

Unternehmensansiedlung

Was auch immer Sie brauchen: Wir haben passende Angebote für Sie. Die enge Zusammenarbeit zwischen der Stabsstelle Struktur- und Wirtschaftsförderung und den Wirtschaftsförderern in den elf starken Kommunen des Kreises ist ein guter Grund mehr, um ihre neuen Gewerbeflächen oder -immobilien am Wirtschaftsstandort Kreis Euskirchen zu suchen – und ebenso individuelle wie passende Möglichkeiten zu finden.

Regionalmarke EIFEL

Eine Region setzt ein Zeichen! Gemeinsam mehr erreichen – unter einer Marke. Das Qualitätslogo der Regionalmarke EIFEL ist ein Zeichen, an dem besondere, geprüfte Qualität aus der Eifel direkt erkennbar wird. Dabei symbolisiert das Markenlogo mit gelbem „e“ vor vierfarbigem Hintergrund die Vielfalt der verschiedenen Qualitätsbereiche. Die Zertifizierungen als EIFEL Arbeitgeber, EIFEL Gastgeber und EIFEL Produzent erfolgt nur dann an Betriebe und Unternehmen, wenn kontrollierte Qualität und Regionalität transparent nachgewiesen werden können.
Strenge Qualitätskriterien und umfassende Kontrollen fördern die nachhaltige Stärkung der Region Eifel als Lebens-, Wirtschafts- und Kulturraum von innen heraus. Entgegen den Globalisierungstendenzen verfolgt die Regionalmarke EIFEL das Ziel, die qualitätsorientierten klein- und mittelständischen Strukturen in der ländlich geprägten Mittelgebirgsregion zu stärken und damit auch den Erhalt und die Weiterentwicklung der Region Eifel zu ermöglichen. Die Markenpräambel verleiht dieser Philosophie Ausdruck. Alle teilnehmenden Betriebe und Unternehmen bekennen sich damit zu ihrer Verantwortung gegenüber dem Naturraum Eifel und zu ihrem Versprechen: EIFEL. Qualität ist unsere Natur.

Beratungsangebot Energieeffizienz

Energie effizienter nutzen – aber wie? Der IHK-Energieeffizienz-Lotse zeigt den Weg, wie Betriebe sparen können.

Energie lässt sich in nahezu jedem Betrieb effizienter einsetzen, sei es bei Heizungsanlagen, Maschinen oder Gebäudetechnik, bei Raumwärme, Kälteanlagen oder Beleuchtung. Hier gibt es viele ungenutzte Spielräume.

Wer passende Systeme und Förderprogramme kennt, ist schnell im Vorteil: Laut Fachmeinung können Unternehmer bis zu einem Drittel der Energieausgaben sparen. Dabei hilft der Energieeffizienz-Lotse der IHK Aachen. Der Lotse informiert die Betriebe vor Ort. Seine Analyse zur Orientierung ist kostenlos und hat die Funktion, Veränderungsbedarf zu erkennen sowie Hinweise zu geben, welche Beratung in einem zweiten Schritt zum angestrebten Einsparziel führt. Zusätzlich informiert er über Fördermöglichkeiten und Qualifizierungsangebote.

Und zu den Kostenvorteilen gesellt sich als positiver Nebeneffekt: Klimafreundliche Unternehmer steigern Ansehen und Publikumswirkung. Einsparungen im Energiebereich liegen nicht nur im Trend – sie sind geboten, wie ein Blick auf die sich ständig ändernden Gesetze bestätigt.

Für die Vereinbarung eines kostenlosen Vor-Ort-Termins nehmen Sie bitte Kontakt zum Energieeffizienz-Lotsen auf.

Netzwerk Kunststofftechnik

Das Netzwerk Kunststofftechnik ist ein informeller Zusammenschluss von Betrieben der Kunststofferzeugung und -verarbeitung. Die teilnehmenden Akteure treffen sich in losen Abständen zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch. Hochschulen und Forschungseinrichtungen sind ebenfalls in das Netzwerk eingebunden.

Förderberatung der StädteRegion Aachen

Sowohl für Existenzgründer als auch für bestehende Unternehmen können aus einem vielfältigen Angebot öffentliche Finanzierungshilfen in Form von Zuschüssen, Krediten oder Bürgschaften zum Einsatz kommen. Die StädteRegion Aachen berät Unternehmen in jeder Unternehmensphase bezüglich möglicher Förderprogramme, die für Sie und Ihr Vorhaben in Frage kommen.

Technologieatlas

Der Technologieatlas bietet eine Plattform für Unternehmen in der Euregio Maas-Rhein und die Initiierung neuer Kooperationen an und unterstützt zudem die passgenaue Kontaktaufnahme mit den regionalen Hochschulen. Ziel des Technologieatlas ist es, einen regional ausgerichteten Technologie- und Innovationstransfer zu unterstützen sowie sich für die Vermittlung von hochqualifizierten Nachwuchskräften in der Region einzusetzen. Durch die Plattform TechnologieAtlas werden Impulse gesetzt, um die Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft gezielt voranzubringen.

Qualitätssiegel „Familienfreundlicher Arbeitgeber“

Das Qualitätssiegel „Familienfreundlicher Arbeitgeber“ der Bertelsmann-Stiftung bietet Ihnen professionelle Unterstützung für Ihre familienfreundliche und lebensphasenorientierte Personalpolitik. Sie erhalten einen Beratungs- und Zertifizierungsprozess und können sich mit dem Siegel im Wettbewerb um Talente positionieren.
Die Vereinbarkeit von familiären Verpflichtungen und dem normalen Arbeitsleben wird immer wichtiger. Von der Frage wie man Kind und Karriere unter einen Hut bekommt bis zu dem immer häufiger auftretenden Problem „wer kümmert sich um Oma oder Opa“: ein familienfreundliches Arbeitsumfeld erleichtert vieles und trägt somit viel zur Attraktivität eines Arbeitgebers bei.
Mit dem Qualitätssiegel „Familienfreundlicher Arbeitgeber“ erhalten Sie ein ideales und wirksames Kommunikationsinstrument und verschaffen sich einen Vorsprung im Wettbewerb um die hellsten Köpfe.

SWITCH – verkürzte Berufsausbildung für Studienabbrecher

SWITCH eröffnet Studienabbrechern einen alternativen beruflichen Werdegang in Form einer verkürzten Berufsausbildung. Im Modellprojekt SWITCH bildet das entsprechende Berufskolleg gemeinsam mit Ihnen als Betrieb Studienabbrecher/-innen in 18 bzw. 24 Monaten aus.

Arbeitgeberdialog Kreis Heinsberg

Die Workshopreihe bietet Ihnen externe Impulse, Best-Practice-Beispiele und eine Plattform zum Austausch mit anderen Unternehmen aus dem Kreis Heinsberg über moderne und zielführende Wege zur Akquise und Bindung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Die WFG für den Kreis Heinsberg und die Region Aachen – Zweckverband legen gemeinsam ein Programm auf, das Unternehmen im Kreis Heinsberg branchenübergreifend mit Ideen und Konzepten rund um das FINDEN und BINDEN von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vertraut macht und Plattformen für den Austausch untereinander anbietet.

Unternehmerforum Kreis Heinsberg

Die WFG für den Kreis Heinsberg und die Kreissparkasse Heinsberg bieten Inhabern und Geschäftsführer mittelständischer Unternehmen im Kreis Heinsberg eine exklusive Veranstaltungsreihe.
Spannende Referenten geben Impulse zu Themen mit Relevanz zur Unternehmensführung. Der anschließende Austausch bei Imbiss und Getränken bietet Gelegenheit Netzwerke zu knüpfen und auszubauen.

Beratung Weiterbildungsförderung

Die WFG für den Kreis Heinsberg berät Unternehmen im Hinblick auf die Qualifizierung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie der Möglichkeit, die Weiterbildungen durch die Ausstellung des Bildungschecks NRW zu unterstützen.

Beratung Investitionsförderung

Die WFG für den Kreis Heinsberg bietet bankneutral einen Einblick in das vielfältige Spektrum öffentlicher Förderprogramme. Bei Interesse prüft sie, ob und welche Förderung für ein Vorhaben in Frage kommt und leistet ggf. dabei Unterstützung einen Antrag vorzubereiten.

Beratung Unternehmensansiedlung

Die WFG für den Kreis Heinsberg bietet allen Unternehmen mit Interesse an einer Ansiedlung im Kreis Heinsberg umfassende Beratung und Unterstützung in allen Fragen von der Standortwahl bis zur konkreten Projektumsetzung.

Unternehmensseminare

Die Unternehmerseminare der StädteRegion Aachen und ihrer Netzwerkpartner greifen regelmäßig aktuelle betriebswirtschaftliche Themen auf. Der Schwerpunkt liegt meist auf den Bereichen Marketing und Vertrieb.

Ein wechselnder Referentenpool und immer aktuelle Themen garantieren einen Mehrwert für interessierte Unternehmer.

Neben den branchenunspezifischen Seminarangeboten bietet die StädteRegion auch zwei Themenreihen, die auf spezielle Zielgruppen passgenau zugeschnitten sind:

1) Eine Seminarreihe, die an Ärzte, Apotheken und Pflegedienste bzw. sonstige Gesundheitsberufe in Kooperation mit dem Verein „Forum Medizin und Pharmazie“ adressiert ist.
2) Eine Seminarreihe für Rechtsfragen des Immobiliengeschäftes (öffentliches und privates Recht) für Investoren, Bauunternehmer, Architekten, Fachingenieure, technische Mitarbeiter der Technischen Dezernate in den Kommunen bzw. für die Technischen Beigeordneten.

Unternehmertreff Region Aachen

Der Unternehmertreff Region Aachen dient der Erweiterung unternehmerischer Netzwerke in der Region und trägt so zur Identifizierung neuer Partner aus Wirtschaft und Wissenschaft bei. Dazu werden unter Beteiligung der regionalen Forschungseinrichtungen regionsweit themenspezifische Veranstaltungen angeboten, zu denen interessierte Unternehmer herzlich eingeladen sind.

Netzwerk Maschinenbau/Mechatronik

Das Netzwerk Maschinenbau/Mechatronik ist ein informeller Zusammenschluss von Betrieben des Maschinenbaus. Die teilnehmenden Akteure treffen sich in losen Abständen zum Gedanken- und Erfahrungsausstausch. Hochschulen und Forschungseinrichtungen sind ebenfalls in das Netzwerk eingebunden.

Netzwerk Wald und Holz Eifel e.V. / Projekt HolzCluster Eifel

Das Projekt HolzCluster.Eifel zielt darauf ab, die Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit der Holzbranche in der Eifel zu erhöhen. Hierbei bildet die Förderung von Innovation und Qualifikation in der Branche und entlang der Produktions- und Wertschöpfungsketten den Schwerpunkt. Das Wirtschaftsgefüge um Holz als Baumaterial, Werkstoff und Energieträger wird gestärkt.

Arbeitgebermarke EIFEL

Die Arbeitgebermarke EIFEL wurde auf Grundlage der erfolgreichen Regionalmarke EIFEL entwickelt und soll das positive Image der Eifeler Arbeitgeber stärker ins Bewusstsein rücken. Ziel ist es, die Vorzüge der Lebens- und Arbeitsbedingungen des Wirtschaftsraumes Eifel herauszustellen. Dabei soll der Region Eifel ein unverwechselbarer und nachhaltiger Charakter mit hohem sachlichem und emotionalem Nutzen verliehen werden. Die Gewinnung und Bindung von qualifizierten und hochqualifizierten Arbeitskräften steht dabei im Mittelpunkt der Bemühungen.

„viertelvoracht“ – Das Unternehmerfrühstück für Aufgeweckte im Kreis Euskirchen

Beim Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“ treffen sich Unternehmerinnen und Unternehmer aller Branchen im Euskirchen. Das Frühstück dient dem Austausch zwischen den Entscheidern, dem aktiven Netzwerkaufbau und als ein Forum regionaler Kompetenz.
Jeweils bei einem anderen gastgebenden Unternehmen bietet das Treffen die Möglichkeit, direkte Geschäftskontakte zu knüpfen und vertrauensvolle Geschäftsbeziehungen untereinander zu entwickeln.

Beratung zur Unternehmensnachfolge

Der Kreis Euskirchen unterstützt Unternehmer, die ihren Betrieb abgeben, bei der Regelung der Unternehmensnachfolge. Die Serviceleistungen reichen von der Erstberatung zum Thema „Unternehmensnachfolge“ und dem gemeinsamen Aufstellen eines groben „Übergabefahrplans“, über die Beteiligung an der Nachfolgersuche, die Kontaktanbahnung zwischen Betrieben und potentiellen Nachfolgern, die Vermittlung von Experten und Branchenkennern, bis hin zur Finanzierungs- und Förderberatung.

Gewerbeflächen- und Immobilienberatung

Egal ob Neuansiedlung, Verlagerung oder Expansion Ihres Unternehmenssitzes – die Gewerbeflächen- und Immobilienberatung der Stabsstelle für Wirtschaftsförderung des Kreises Düren steht Ihnen bei der Suche nach geeigneten Grundstücken oder Immobilien sowie den nötigen Behördengängen im Kreis Düren kompetent zur Seite.

Unternehmensnetzwerk „PROTECA – Produktionstechnologie in Aachen“

Die Veranstaltungen des Unternehmensnetzwerks „PROTECA – Produktionstechnologie in Aachen“ mit unmittelbarer Nähe zum RWTH-Exzellenzcluster „Integrative Produktionstechnik für Hochlohnländer“ bieten Unternehmen aus dem Produktionssektor die Möglichkeit zur branchenübergreifenden Vernetzung und Anbahnung von Forschungspartnerschaften.

Unternehmensbesuchsprogramm „Hallo Nachbar“

Spannende Einblicke in die Produktion regionaler Betriebe bietet die neue Unternehmensbesuchsreihe „Hallo Nachbar“. Fach- und Führungskräfte können dabei Geschäftskontakte knüpfen und möglicherweise die eigene Wertschöpfungskette mit Partnern aus der Region besetzen. Gemeinsam mit der Wirtschaft haben die Akteure des Industrie-Dialogs Region Aachen „Hallo Nachbar“ ins Leben gerufen. Die Reihe soll Fähigkeiten und Kompetenzen regionaler Unternehmen zeigen und damit eine größere Transparenz schaffen.

Technologietransfer und Business Development Support – Kooperationen und Kontakte

Personal im Fokus – Forum zur Personalentwicklung

Wie können sich Unternehmen in der Region Aachen aufstellen, um passende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu finden, zu gewinnen und zu binden? – Die Veranstaltungsreihe „Personal im Fokus – das Forum zur Personalentwicklung“ bietet Unternehmen Impulse zum strategischen Personalmanagement, aktuelle Angebote und die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen.

Teilzeitausbildung

Schlagen Sie Nachwuchssorgen und Fachkräftemangel ein Schnippchen und erschließen Sie neue Potenziale für Ihr Unternehmen. Die Teilzeitausbildung bietet Ihnen die Chance, eine neue Zielgruppe motivierter und verantwortungsbewusster Auszubildender zu erschließen. Mit Auszubildenen in Teilzeit können Sie die Arbeitszeit individuell und passend entsprechend Ihrer Betriebsabläufe vereinbaren. Sie haben zudem die Möglichkeit, die Ausbildungsvergütung entsprechend der Arbeitszeit zu reduzieren.

Die Ausbildung findet grundsätzlich in der Regelausbildungszeit statt. Darüber hinaus besteht unter Umständen die Möglichkeit der Unterstützung durch das Programm „Teilzeitberufsausbildung – Einstieg begleiten – Perspektiven öffnen“.

Integration unternehmen!

Mit dem Programm „Integration unternehmen“ werden Unternehmen gefördert, die 25-50% schwerbehinderte Menschen beschäftigen. Diese Unternehmen erhalten Zuschüsse zu den förderfähigen Gesamtinvestionen von bis zu 80%, max. 20.000 Euro, pro Arbeitsplatz für schwerbehinderte Menschen.
Zudem gewähren die Landschaftsverbände Rheinland und Westfalen-Lippe als Nachteilsausgleich verlässliche Zuschüsse zu den Personalkosten. Für den besonderen Betreuungsaufwand erhalten Integrationsunternehmen monatlich eine Pauschale von 210 Euro für schwerbehinderte Mitarbeiter/-innen. Darüber hinaus wird ein Zuschuss von 30% des Arbeitnehmerbruttolohnes gezahlt. Weiter stehen ggf. auch die Eingliederungszuschüsse der Agenturen für Arbeit und des Jobcenters zur Verfügung.

Bildungscheck NRW

Der Bildungsscheck NRW ist ein Förderinstrument des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales NRW mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF), wodurch berufliche Weiterbildungen von Beschäftigten in Unternehmen mit max. 249 Mitarbeitern sowie Berufsrückkehrer mit 50% bis maximal 500 € gefördert werden.
Unternehmen können für ihre Beschäftigten Bildungsschecks beantragen. Die dabei nicht durch die Förderung abgedeckten Kosten werden hier von den Betrieben aufgebracht.
Auch Beschäftigte können individuell einmal in zwei Kalenderjahren einen Bildungsscheck beantragen. Die Differenzkosten müssen in diesem Fall von den Beschäftigten selbst getragen werden.

TZA Technologiezentrum am Europaplatz Aachen – Veranstaltungsräume nutzen

Technologieregion Aachen – der Standort für Sie